Arduino Clone "Raid Uno 3"
headerimage

Raid Uno 3, ein Arduino Clone

Vor kurzem habe ich mich gefragt, warum die Hardware des Open-Source Projekt von Arduino.cc mit der CAD-Software Eagle erstellt wurde und warum es nach meinem Suchen keine gleiche Kicadversion davon gibt. Als das Arduinoprojekt startete, war die Kicadsoftware praktisch nicht ausgereift, aber das hat sich mit der Version 6 von Kicad doch ziemlich geändert. Daher habe ich einfach mal den Arduino Uno R3 in Kicad gezeichnet und das Layout erstellt.

Allerdings gibt es eine Änderung der Schaltung, denn anstelle eines eigenes Mikrocontrollers für die USB-Schnittstelle habe ich den doch sehr preiswerten CH340 eingesetzt. Die Vorgängerversionen des UNO, der Diecimila und Duemilanove  waren mit dem FT232RL ausgestattet, einen USB - Seriellwandler von FTDI. Diese beiden Hardwareplattformen kamen ca. 2009 auf den Markt. Des weiteren habe ich ein Micro-USB Buchse verwendet, das Kabel dazu hat ja praktisch jeder durch das eigene Smartphone. Das Umständliche Suchen nach einem USB Kabel mit USB-B Anschluss entfällt damit. Dadurch, dass bei meiner Version der Atmega328 in smd Version verwendet wird, habe ich gleich die beiden Anschlüsse für den ADC 6 und ADC 7 mit auf die Buchsenleiste hinausgeführt, diese sind bei der DIP-Variante nicht vorhanden. Auch die Buchsenleiten an sich habe ich doppelt ausgeführt, für evtl. Erweiterungen ist das ganz hilfreich.

Raid* Uno ist ein Anagramm des Wortes Arduino, da ich nicht den selben Namen wählen wollte (und sicher auch nicht dürfte!). Das Board ist von mir weder produziert noch getestet worden. Diese Version ist als "open source hardware" gekennzeichnet (wie das Original).

*Nicht zu verwechseln mit einem Festplatten Raid System...

Die Schaltung

Hier die 3D Ansicht des Boards:

Und hier die Projektdatei (mit .scm umd .pcb) zum herunter laden:

RaidUno3.zip (248 KB)

 

nach oben